Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.

   

BBS II Osterode verabschiedet verdiente Kolleginnen und Kollegen in den Ruhestand
Zukunft Heilerziehungspflege – 15 staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerinnen und -pfleger verabschiedet
Erzieherinnen und Erzieher in den Beruf entlassen
Neue sozialpädagogische Fachkräfte mit rosigen Perspektiven verabschiedet
Die einjährigen Berufsfachschulen an den BBS II Osterode – eine vielfältige und zukunftsfähige Schulform
Die Fachoberschule an den BBS II Osterode – eine Schulform mit Ausbildungsperspektive und Hochschulzugang
Orient trifft auf Harz: Interkulturelles und praxisnahes Unterrichtsprojekt in der Sozialpädagogischen Assistenz
previous arrow
next arrow
Slider

Persönliches Engagement macht es möglich

Die BBS II Osterode legt großen Wert darauf, dass Auszubildende der verschiedenen Fachbereiche die Möglichkeit erhalten, im Rahmen des Erasmus+ Projektes ein Auslandspraktikum zu absolvieren. Das setzt bei den Lehrerinnen und Lehrern, die ein solches Projekt vorbereiten und betreuen, großes Engagement voraus. So auch bei dem neusten Projekt der Altenpflege auf Mallorca.

 

Es ist dabei immer zu beachten, dass die jungen Auszubildenden oft nicht in der Lage sind, die Sprachen der Länder, die sie sich als Praktikumsland aussuchen, zu sprechen. Als es darum ging, ein Partnerland im europäischen Raum zu finden, suchte Teamleiterin Franziska Schell im Internet nach Ländern, in denen Deutsch nicht die Amtssprache ist, aber dennoch viel Deutsch gesprochen wird. Sie wurde fündig in einer Seniorenresidenz einige Kilometer  von der Hauptstadt Mallorcas, Palma, entfernt. In der Residenz Es Castellot in Santa Ponca ist die Heimleitung deutschsprechend, die Bewohnerinnen und Bewohner häufig deutsche Senioren und die Pflegerinnen einheimische Fachkräfte.
Als Frau Schell sich für diese Einrichtung entschied, musste ihrer Meinung nach geklärt werden, wie die Standards in diesem Heim sind, ob die Bereitschaft, deutsche Praktikantinnen zu betreuen, vorhanden ist und ob die Qualität der Einrichtung so ist, dass die Altenpflegeschüler davon profitieren. Wie sollte das geklärt und für die Schüler sichergestellt werden? Zwei Tage überlegte Frau Schell und diese Zeit reichte ihr um kurzerhand ihren Urlaub nach Mallorca zu verlegen und während dieser privaten Zeit Kontakte zu knüpfen und das Praktikum festzuschreiben. Jetzt sind die Schüler dort, auch schon von ihrer Lehrerin Frau Birkoben besucht und alles steht zum Besten. Wie ist es mit dem persönlichen Engagement der Lehrer, das so oft in Frage gestellt wird? Hier gehen die Punkte eindeutig an die Lehrkräfte, die zum Wohl ihrer Schülerinnen und Schüler ihre Zeit einsetzen.

Region des Lernens

Logo Region des Lernens

Deutsches Sprachdiplom

Unsere Partner

Zertifizierung nach AZAV

Für Sie geöffnet

 
Kontakt