Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.

   

Mediatorenausbildung
Englisches Theaterstück „SQ-ware“ begeisterte das Publikum
Raus aus der Schule und rein in die Natur: Apfelprojekt der Berufseinstiegsschule
DLRG-Kurs der BBS II Osterode machte Vorschulkinder für die Baderegeln fit
Sportivationstag: Schülerinnen und Schüler der BBS II Osterode halfen mit
Hohe Schülerzahlen in der sozialpädagogischen Ausbildung an der BBS II Osterode
Auszubildende, Ausbildungseinrichtungen und BBS II Osterode starten gemeinsame Aktion gegen Fachkräftemangel in der Pflege- und Behinderteneinrichtungen Berlin
previous arrow
next arrow
Slider

Englisches Theaterstück „SQ-ware“ begeisterte das Publikum

Das „Wilde Shamrock Touring Theatre“ aus Dublin gastierte zum fünften Mal in Folge an den BBS II Osterode. Die irische Schauspielgruppe ist mittlerweile zu einer festen Institution an der Schule geworden und bringt für dieses Ereignis jedes Jahr ein neues Theaterstück mit nach Osterode.

Unter der stimmgewaltigen Leitung von Vincent Moran begeisterte die irische Schauspieltruppe des Wilde Shamrock Touring Theatre aus Dublin auch in diesem Jahr wieder die Schülerinnen und Schüler der Fachoberschulen, der Fachschulen Sozialpädagogik und Heilerziehungspflege. Circa 200 Schüler und ihre Lehrkräfte verfolgten das Theaterstück „SQ-ware“ im Forum der BBS II Osterode mit Begeisterung.

So brachten drei Schauspieler und ein Gitarrist den Zuschauern eine satirische Sicht auf das Thema Internetnutzung und insbesondere auf die sozialen Medien näher. Schüler und Lehrkräfte wurden in eine vermeintlich verheißungsvolle digitale Welt entführt, die Tücken des Internets und die Verführung durch soziale Medien und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft mit satirischem Biss, Sprachwitz und Situationskomik dargestellt.

Mit viel Temperament und schauspielerischem Geschick gelang es ihnen, eine zunächst leise, aber dann immer lauter werdende Kritik an Technologie-Giganten wie Apple-Chef Steve Jobs und Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und deren Produkten zu üben, ohne Namen zu nennen. Mithilfe der Figur „The Inventor“ wurden Technologie-Gurus satirisch porträtiert und die negativen Seiten ihrer Produkte kritisiert. Weder Nutzungsbedingungen medialer Geräte, Internetseiten oder Suchmaschinen noch soziale Medien wie Facebook, Instagram und Co. und Dating Apps wie Tinder wurden verschont.

Auch den Nutzern dieser „schönen neuen Welt“ wurde der Spiegel vorgehalten und indirekt, aber mit Nachdruck, auf die Schattenseiten der Neuen Medien hingewiesen. Fast ohne Pause forderten die Schauspieler ihr Publikum zur Interaktion auf und es gelang ihnen, die sprachlichen Hemmungen der Schülerinnen und Schülern abzubauen und sie durch den Schwung des Schauspiels mitzureißen und zum Mitmachen zu bewegen. 

Natürlich durfte am Ende der Veranstaltung, ebenfalls schon Tradition geworden, der „German Clockwinder Song“ unter Mitwirkung des Publikums nicht fehlen. Auch dies führte – wie in jedem Jahr – zu Begeisterungsstürmen.

Die Veranstaltung hat wieder einmal zur Völkerverständigung beigetragen und gezeigt: Englischsprachiges Theater bedeutet Lernen kombiniert mit hohem Spaßfaktor!

Als Ausblick für das kommende Jahr wird „Wilde Shamrock“ mit einer Neuauflage des Theaterstücks „An American Dream“ aufwarten. Die BBS II Osterode darf sich schon darauf freuen!

[Demm]

Harz Kurier
Tageszeitung im Landkreis Göttingen
Ausgabe vom 20.11.2019

"Technologie-Giganten im Fokus"

Stundenpläne

Region des Lernens

Logo Region des Lernens

Informationen

Praktikumszeiten

Deutsches Sprachdiplom

Unsere Partner

Zertifizierung nach AZAV

Für Sie geöffnet

 
Kontakt